Bericht über die Preisverleihung des Martin-Gauger-Wettbewerbs 2017

Am Freitag, 08.12.2017, fand die Preisverleihung des Martin Gauger Preises in dem Oberlandesgericht in Köln statt. Das Thema des Wettbewerbs war Terror, Gewalt und Recht. Der Preis wird immer im Umfeld des Internationalen Tag der Menschenrechte, 10. Dezember, verliehen.

Martin Gauger war ein Jurist, der im Nationalsozialismus den Eid auf Adolf Hitler ablehnte. Er wurde 1941 vergast.

Die Preisverleihung fand in einem festlichen Rahmen statt und für die musikalische Begleitung waren Nachwuchsmusiker engagiert worden. Zum Ende der Verleihung gab es Kaffee und Kuchen. Wir als Klasse 9d haben im Wettbewerb den 5. Platz belegt und somit ein Preisgeld in Höhe von 100,- €, eine Urkunde und ein Buch über Martin Gauger erhalten. Unserer Klasse ist sehr stolz, dass wir unter den Preisträgern waren und unsere Schule repräsentieren durften.

Wir selber (Josi und Ireen) fanden die Veranstaltung sehr interessant und es hat und sehr viel Freude bereitet.

Vorlesewettbewerb im Jahrgang 6

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die HHG wieder am Vorlesewettbewerb. Die schulinterne Ausscheidung fand am Donnerstag, 07.12.17, statt. Vier Vorleser aus den sechsten Klassen stellten sich der Jury und dem Publikum. Zunächst sollten die Kandidaten ein Buch ihrer Wahl vorstellen und dann einen interessanten Abschnitt aus dem Buch vortragen. Dann mussten sie aus einem unbekannten Buch einen kurzen Text ohne Vorbereitung vorlesen.

Bei der Preisverleihung betonte Herr Wagner, dass es bei diesem Wettbewerb keinen Verlierer gegeben hat. Es wurden nämlich ein erster, ein zweiter und zwei dritte Preise verteilt und jeder Kandidat wurde für seinen Mut bewundert, vor der Jury und dem Publikum aufzutreten. Zum Schluss der Preisverleihung lobte Herr Wagner auch  noch das Publikum. Es hat die Vorleser z.B. durch Applaus immer wieder gut unterstützt und sehr konzentriert  zugehört.

Und wer ist nun Sieger geworden und vertritt die HHG bei der Stadtentscheidung?

The winner is: Görkem aus der Kl. 6d

Der heiße Stuhl
Die Zuhörer
Die Jury
Azra aus der Kl.6a
Arda aus der Kl. 6b
Annika aus der Kl.6c
Görkem aus der Kl. 6d
Herr Wagner und ...
... Frau Klamke ...
... übergeben ...
... die Preise ...
Die Siegerin

Vocalix singt vor 7000 Zuhörern

Als drittplatzierte Gesangsgruppe im GlückSinger-Wettbewerb 2017 wird Vocalix, der Chor der Klasse 7c, am 17.12.2017 in der Grugahalle vor 7000 Besuchern zusammen mit der Band der Musikhochschule Folkwang auftreten dürfen. Besucher sind auch aus Rheinhausen natürlich gerne eingeladen.

Nähere Informationen über den Auftritt finden sie hier.

Neben dem Auftritt gibt es aber für unsere Sänger noch einen weiteren Preis. Vocalix darf an unserer Schule einen eigenen, professionell gedrehten Imagefilm erstellen.

Heute, 7.12.2017, wurden die Ton- und Videoaufnahmen für den Film gemacht. Jetzt muss das Video noch geschnitten werden und dann wird der fertige Film Vocalix zur weiteren Verfügung übergeben.

Wir sind schon sehr auf das fertige Ergebnis gespannt und werden es natürlich auf unserem Youtube-Kanal veröffentlichen.

Die beiden Bilder rechts zeigen Momente während der heutigen Filmaufnahmen.

Bunter Vorlesetag 2017

Ob Heinrich Heine in seiner Kindheit und Jugend vorgelesen wurde, ist nicht belegt; doch wahrscheinlich ist es. Aber sicherlich hätte Heine seine helle Freude daran gehabt, mit wie viel Enthusiasmus die nach ihm benannte Gesamtschule in Rheinhausen am bundesweiten Vorlesetag ihre Schüler für Literatur und Lesen begeistert hat.

Zahlreiche Lehrer benutzten ihre Unterrichtsstunde, um ihren Schülern Bücher, die sie besonders gefesselt hatten, vorzustellen. Am Aktionstag der Heinrich-Heine-Gesamtschule beteiligten sich aber auch vierundzwanzig auswärtige Vorleser, unter ihnen ehemalige Schüler und deren Eltern, Sportlerinnen des MSV und ein Eishockeyprofi der Füchse Duisburg, Bärbel Bas (MdB), Sören Link (OB) und Dr. Wendel (Intendant der Duisburger Philharmoniker), Vertreter der Haniel-Stiftung und weitere Freunde und Förderer der Schule. Angereist aus Berlin, Bonn, Düsseldorf und anderen Städten trafen sie sich alle im Vorlesecafé der Schule, das von den Organisatoren des Aktionstages Frau Judith Noll, Frau Juliane Galka und Frau Sonja Weinkauf mit ihren Klasse 8a und 8b im Konferenzraum der Schule liebevoll vorbereitet worden war. Von hier aus begleiteten die Schüler des Organisationsteams die Auswärtigen an ihren Einsatzort im Schulgebäude.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel mit mehr Bildern vom Tag...

Aus Rheinhausen- Für Rheinhausen: Spende und ehrenamtliches Engagement für die Technik-AG

Da sind Halloween und Allerheiligen gerade vorbei, da kommen die guten Geister aus Rheinhausen an die Heinrich-Heine-Gesamtschule und überreichen einfach einen Scheck über 500 Euro. So geschehen am 14. November 2017, als Nico Sowa, Geschäftsführer des gleichnamigen noch jungen Techniker-Fachbetriebs für Sanitär-, Heizungs-, Klima- und Lüftungstechnik sowie erneuerbare Energien in Duisburg-Rheinhausen, die Technik-AG besuchte, um ihr mit dieser großzügigen Geste unter die Arme zu greifen. Den Kontakt zu Herrn Sowa hatte Frau Mertens von der HHG hergestellt. Auf die Frage, warum er das Geld gespendet habe, meinte er, dass er früher selbst an der Technik-AG teilgenommen habe und er damals alles selbst habe zahlen müssen.

Das ist vielen Familien leider immer seltener möglich, daher beschloss Herr Sowa etwas für den guten Zweck zu tun. Auch in Zukunft könne er sich eine Kooperation mit der HHG z. B.  in Form von Praktikumsplätzen für die Jahrgänge 8 und 9 vorstellen und für einen Auszubildenden sei auch Platz. Mädchen könnten sich auch gerne bewerben, auch wenn dieses Geschlecht in der Branche eher unterbesetzt sei.

Die Übergabe des Schecks stand auch im Zusammenhang mit einem Projekt der Technik-AG, das beendet werden konnte. Damit möchten wir die zweite gute Seele vorstellen, die der Technik-AG unter die Arme greift.  Seit ungefähr einem Jahr unterstützt und leitet Herr Knöpfel ehrenamtlich die AG zusammen mit unserem Techniklehrer Herrn Twellmann immer dienstags in der siebten Schulstunde. Die Zusammenarbeit entstand über den Besuch des MakerDays in Duisburg, wo Herr Knöpfel das Repair-Café der Christengemeinde Duisburg vertrat.

Weitere Informationen und Bilder finden Sie hier...