HHG unterwegs

Die Jüngsten (Jg5), mit dem, was unbedingt mit muss
Die Großen (Jg10), entspannt vor der Abfahrt
Die Ganz-Großen (Jg Q2), zu cool für ein Foto

In der Woche vor den Herbstferien (07.10.19 - 11.10.2019) findet an der HHG wieder die jährliche Projektwoche statt. Die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 5 nehmen an einem Kennenlernprogramm teil und sind dabei 3 Tage in Jugendherbergen der Umgebung untergebracht. Die Klassen des Jahrgangs 10 befinden sich auf ihrer Abschlussfahrt und besuchen Städte in Deutschland. Berlin, Hamburg, Köln sind gefragte Ziele, die mit ihrem kulturellen Angebot und mit ihren Freizeitmöglichkeiten locken. Und die Kurse der Jahrgangsstufe Q2 erweitern ihren Horizont durch einen Auslandsaufenthalt in Kroatien oder den Niederlanden.

Und was machen die anderen? Wir werden berichten!

Die Klassen des 6.Jahrgangs arbeiten in ihren Schwerpunkten und nehmen dabei auch das Halbjahresthema der HHG "Der Hunger in der Welt" (Welthungerhilfe) auf. Um einen ersten Zugang zu Menschen, die nicht selbstverständlich immer satt werden, zu bekommen, studierte z.B. die Musikklasse 6c  einen Tanz nach afrikanischen Rhythmen (siehe Bild) und einen afrikanischen Liedruf ein. Wenn Sie hier Klicken, bekommen Sie einen kleinen Eindruck aus der Chorwerkstatt.

Die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 7 trainieren mit unterschiedlichen Aktionen ihre soziale Kompetenz (z.B. nehmen alle Klassen teil am Projekt "Stark im Konflikt", aber auch ein Tagesausflug stärkt natürlich die Gemeinschaftsfähigkeit) und wagen erste Schritte bei der Berufswahlorientierung. Angeleitet von externen Betreuern müssen sie verschiedene Aufgaben zu grundlegenden Fähigkeiten, die in unterschiedlichen Berufen gefordert sind, lösen. Unter anderem sind hier Räumliches Denken, Fingerfertigkeit und Teamfähigkeit gefragt. Dabei waren die Aufgaben so motivierend, dass selbst die Lehrer gerne mitgemacht hätten.

Und das sagen die 7er-Schüler selbst zu ihrem Berufetag:

"Mir hat am besten gefallen, dass wir unsere Talente getestet haben und über unsere Zukunftsberufe gesprochen haben." "Mir hat besonders gut gefallen, dass wir auch viel in der Praxis gemacht haben." "Alles war sehr gut, man braucht nichts zu verbessern." "Man sollte versuchen, auch andere Berufe vorzustellen." "Ich habe erfahren, welche Talente ich habe."

Wie viele Geschirrtücher passen in eine Plastikbox?
Stapeln will auch im Lager und im Lastwagen gelernt sein
Wie baut man mit Holzstäbchen und Gummibändern eine Haus?
Räumliches Denken wir auch von den Mediziern verlangt.
In der Gastronomie wird nicht nur akurates Tischdecken verlangt,
auch eine feine Nase ist zur Zu- bereitung von Gerichten wichtig.
Geschicklichkeit ist verlangt, Draht biegen zu 3 Büroklammertypen
Wie passen 10 Pferde auf ein DIN A4 Blatt?
Gar nicht so einfach, man muss schon lange probieren u. denken.

Die Klassen der Jahrgänge 8 und 9 nehmen während der Projektwoche ausschließlich an dem umfangreichen Berufswahlorientierungsprogramm der HHG teil. Unter anderem stehen unterschiedliche Berufsfelderkundungen auf dem Programm. So haben sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8a beim dem Logistikunternehmer Köppen in Meiderich über die dort angebotenen Ausbildungsberufe als Berufskraftfahrer, im Disponentenwesen und in der Werkstatt informiert.

Im Schulungsraum
Im Führerhaus
Auf dem Container

Leseclubausflug in die Bibliothek in Rheinhausen

Am Dienstag, den 1.10.2019 war es soweit! Die Leseclub-Mitglieder besuchten die Bücherei in Rheinhausen. Im Rahmen des Miniprojektes „Mein Umgang mit Büchern“ haben die Schüler*innen schon im Vorfeld gelernt, wie man in der Schulbücherei ein Buch findet, wie eine Signatur aufgebaut ist und wie man ein Inhaltsverzeichnis nutzt. Mit diesem Wissen ging es nun in die Bücherei in Rheinhausen. Dort sollte das Gelernte direkt angewendet werden. Nach einer regnerischen Anfahrt wurden wir von der Bibliothekarin herzlich empfangen. Die Leseclub-Mitglieder nahmen auf dem gemütlichen Sitzturm Platz und lauschten den Regeln und Informationen. Diese waren sehr nützlich und es gab viele Rückmeldungen. Die Leseclub-Mitglieder erfuhren, dass ein Bibliotheksausweis bis zum 12. Lebensjahr kostenlos ist. Mit dem Ausweis können die Besitzer eine Vielzahl von Kinder- und Jugendbücher für bis zu 4 Wochen ausleihen. Einige haben schon versichert den kostenlosen Bibliotheksausweis zu beantragen. Nach der interessanten Führung durch die Bücherei konnten die Leseclub-Mitglieder noch auf eigene Faust auf Entdeckungsreise gehen. Viele schnappten sich sofort ein gutes Buch und lasen los. Es gab genug Rückzugsorte, so dass jeder in Ruhe lesen konnte. Leider ging der Ausflug viel zu schnell vorbei, dennoch wurde noch schön in die Kamera gelächelt. Um den schönen Tag abzurunden, gab es noch für jedes Leseclub-Mitglied einen Bibliotheksführerschein als Souvenir. Stolz wurden die Führerscheine dann in die Kamera gehalten!

Schulsanitätsdienst (SSD) an der HHG

Was ist ein Schulsanitätsdienst und was macht er?

Im Schulsanitätsdienst übernehmen gut ausgebildete Schulsanitäter/- innen die Erstversorgung von verletzten Personen innerhalb der Schule. Sie werden bei kleineren und größeren Verletzungen informiert und stellen ihre Hilfe z.B. bei Sportfesten zur Verfügung.

DU bist in der 8. oder 9. Klasse?

DU hilfst und unterstützt gern andere Menschen?

DU hast Spaß und Freude an der Ersten Hilfe?

DU hast Interesse aktiv am Schulleben teilzunehmen?

Dann mach mit beim Schulsanitätsdienst an der HHG! Weitere Informationen bekommst du am Montag, 04. Novem- ber, in der 5. + 6. Stunde in der Schule bei Frau Semmler. Bitte melde dich vorher schriftlich über das Anmeldeformular an. Abgabeschluss für das Formular ist Montag, 02. Oktober. Du kannst das ausgefüllte Formular im Sekretariat abgeben oder über die Klassenlehrerin / den Klassenlehrer an Frau Semmler weiterleiten.

Fächerübergreifendes Halbjahresthema an der HHG

Im neuen Schuljahr werden sich die Schülerinnen und Schüler der HHG zum ersten Mal mit einem fächerübergreifenden halbjährlich angelegten Projekt befassen. Projektthema ist der Hunger in der Welt und die Arbeit der Welthungerhilfe. Eingebettet in den Fachunterricht der einzelnen Klassen und Kurse sollen immer wieder Bezüge zur Arbeit der Welthungerhilfe hergestellt und entsprechende Projekte initiiert werden.

In der Woche vom 13.01.2020 bis 17.01.2020 werden dann die Ergebnisse der Arbeit der einzelnen Schülergruppen in der Pausenhalle an ein oder mehrerenTagen ausgestellt. Außerdem werden wir in dieser Woche an einen Welthungerhilfeabend in der Aula weitere, vor allem musisch-künstlerische Ergebnisse einem größeren Publikum präsentieren.

Wir hoffen, dass diese neuartige Umsetzung von Projektarbeit ihre Feuertaufe an der HHG besteht.

QA bescheinigt der HHG Exzellenz-Leistungen

Nicht einen einzigen Mangel konnte die Qualitätsanalyse bei ihrer Schulinspektion an der HHG feststellen. Alle untersuchten Kriterien wurden mit ++ (beispielhaft, exzellent, vorbildlich) oder + (entspricht den Erwartungen) bewertet. Besonders beeindruckt hat die Kommision:

1. Der gemeinsame Wertekonsens ist durchgängig wahrnehmbar und erkennbar (im Umgang aller am Schulleben Beteiligten miteinander/ im Unterricht / im Schulgebäude)

2. Die Schule fördert alle Schülerinnen und Schüler im Rahmen ihrer individuellen Möglichkeiten (Beratung / Persönlichkeitsentwicklung / Begabungen / Gesellschaftliche Teilhabe)

3. Kommunikation und Kooperation gründen auf wechselseitiger Wertschätzung und Achtung (Kollegium / Schulgemeinde / Stadtteil / Kooperationspartner)

Machen Sie sich selbst eine Bild.

Hier geht es zur tabellarischen Kurzfassung des QA-Berichtes. (Bitte klicken Sie auf die eingescannten seiten, um sie bis zur Lesbarkeit zu vergrößern)

Hier geht es zur Langfassung des QA-Berichtes.