Kommunalwahlen 2020: Die HHG hat gewählt

Im Zuge ihrer Aktivitäten im Zusammenhang mit der Kommunalwahl hat der SOWI-Kurs der Q1 am 04.09.2020 eine U-16-Wahl organisiert, durchgeführt und ausgewertet. Im Raum M3 wurde durch die Schülerinnen und Schüler der Q1 ein Wahllokal eingerichtet und die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 9 wurden aufgefordert zur Wahl zu gehen und ihre Stimme abzugeben. Lediglich 2,7 % der Stimmzettel wurden ungültig ausgefüllt. Eine Zahl die aber trotzdem zeigt, wie wichtig es ist, eine politische Wahl auch schon in der Schule zu üben. Die restlichen Ergebnisse können sie aus der Graphik ablesen.

Die Wahlurne ist geleert
Nun heißt es ...
sortieren ...
sortieren ...
sortieren ...
Das Ergebnis liegt auf dem Tisch

Neue Pausenregelung an der HHG

Ab Montag, 07.09.2020, entfällt die die zusätz- liche Bewegungspause während der 3. – 5. Stunde.

Die Jahrgänge 5 – 7 gehen in der ersten großen Vormittagspause (Bewegungspause: 9.35 – 9.50 Uhr) auf den Hof. Die zweite große Vormittagspause (Klassenraumpause: 11.25 – 11.45 Uhr) verbringen die Klassen in ihren Stammklassenräumen.

Die Jahrgänge Jg 8 – 10 verbringen die erste große Vormittagspause (Klassenraumpause: 9.35 – 9.50 Uhr) in ihren Stammklassen- räumen. Die zweite großen Vormittagspause (Bewegungspause: 11.25 – 11.45 Uhr) verbringen die Klassen auf den Hof.

Für die Jahrgänge 11 – 13 bleibt die zeitliche Regelung der Oberstufenpausen wie bisher.

Auch weiterhin sollen sich die Schülerinnen und Schüler der einzelnen Jährgänge in den Pausen nicht mischen, deswegen bekommt jeder Jahrgang einen besonderen Hofbereich zugewiesen. Welcher Bereich für welchen Jahrgang vorgesehen ist, kann man dem nebenstehenden Bild entnehmen (Klicken Sie auf das Blid, um es zu vergrößern)

Informationen zum Schulbetrieb in Corona-Zeiten ab dem 1. September 2020

Die nächste Corona-Schulmail ist da. Der Text der Mail ist einsehbar auf der Internetseite des Schulministeriums unter https://www.schulministerium.nrw.de/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/archiv-2020/31082020-informationen-zum-schulbetrieb 

Maskenpflicht an der HHG (Stand 31.08.2020)

Sehr geehrte Eltern,

Liebe Schülerinnen und Schüler,

Die Verpflichtung auf seinem Sitzplatz im Unterricht einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen endet mit der letzten Schulstunde am Montag, 31.08.2020.  Weiterhin bestehen bleibt aber die Verpflichtung bei Bewegungen im Klassenraum, auf dem Schulhof (also während der Pausen) und auf den Fluren (also bei einem Raumwechsel) eine Maske zu tragen.

Die HHG rät aber - auch wenn keine Verpflichtung mehr besteht - DRINGEND dazu, dass unsere Schülerinnen und Schüler sowie ebenso unsere Lehrerinnen und Lehrer auch im Unterricht weiterhin durchgängig eine MASKE TRAGEN. Die Stadt Duisburg gehört zu den Regionen in NRW, die zur Zeit eine deutlich erhöhte Rate an Neuinfektionen zu verzeichnen hat. Durch das Tragen einer Maske schützen wir uns gegenseitig vor der Übertragung des Corona-Virus und wir verhindern damit, dass unsere Angehörigen zu Hause durch uns angesteckt werden können. Insbesondere für ältere Personen ist eine Corona-Infektion immer noch eine Erkrankung, die nicht auf die leichte Schulter genommen werden darf.

Für die Schulgemeinde

Derksen, Schulleiter

Unterrichtsverpflichtung und Maßnahmen bei Symptomen (Stand 31.08.2020)

Grundsätzlich sind alle Schülerinnen und Schüler verpflichtet, am Präsenzunterricht teilzunehmen. Es gelten die allgemeinen Bestimmungen zur Schul und Teilnahmepflicht.

Schülerinnen und Schüler, die im Schulalltag COVID-19-Symptome (wie insbesondere Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinn) aufweisen, sind ansteckungsverdächtig. Sie sind daher zum Schutz der Anwesenden gemäß § 54 Absatz 3 SchulG – bei Minderjährigen nach Rücksprache mit den Eltern – unmittelbar und unverzüglich von der Schulleitung nach Hause zu schicken oder von den Eltern abzuholen.

Die Corona-Mail des Ministeriums vom 31.08.2020 nimmt auch besonders die Eltern in die Pflicht: Auch Schnupfen kann nach Aussage des Robert-Koch-Instituts zu den Symptomen einer COVID-19-Infektion gehören. In einem solchen Fall sollen die Eltern ihr Kind 24 Stunden zu Hause behalten und beobachten, ob weiteren Symptome auftreten. Ist das nicht der Fall nimmt die Schülerin oder der Schüler wieder am Unterricht teil. Kommen jedoch weitere Symptome wie Husten, Fieber etc. hinzu, ist eine ärztliche Abklärung zu veranlassen

Einbahnstraße: Ade

Bis auf wenige Ausnahmen entspricht der im Schuljahr 2020/20201 nun geplante Stundenplan den Plänen vor der Corona-Zeit. Nachdem wir daraufhin noch einmal die Laufwege der Schülerinnen und Schüler, die sich an jedem Tag ergeben, analysiert haben, sind wir zu dem Schluss gekommen, dass ein Einbahnstraßesystem im nächsten Schuljahr nicht mehr pratikabel ist.

Ab jetzt gilt im Gebäude der HHG: Wir gehen auf den Fluren und im Treppenhaus rechts.

Hält sich jeder an diese Regel, wird die Corona-Distanz auch von entgegenkommende Personen eingehalten. Damit sich alle zu jeder Zeit an diese Regel erinnern, Gibt es überall in der Schule Schilder und auf dem Boden weisen Pfeile auf die Laufrichting hin.